HOTVOLEE meets JIM´S GROSSE KLAPPE

ÜBER JIM

GROSSE KLAPPE – VIEL DAHINTER

„Weißt du, ich fing irgendwann an, viel zu reisen. Wann immer es ging mit meinem alten Bulli. Auf meinen Reisen lernte ich viele interessante Menschen kennen. Ich war begeistert, welchen Stellenwert Essen in anderen Kulturen hat und so wurde ich neugierig. Ich probierte und siehe da: Es schmeckte.

Zu dieser Zeit hatte ich gerade ein Semester über Existenzgründung. Und mir war sofort klar: Ich muss selbst eine Firma gründen. Ich wollte meine neue Leidenschaft für gutes Essen mit meiner anderen Leidenschaft – nämlich für historische Fahrzeuge vereinen.

Der Typ aus Augsburg, der seine Leidenschaft für gutes Essen und gute Laune unter die Leute bringt.

So kaufte ich unser erstes Fahrzeug und dann ging es sofort los. Es war hart am Anfang. Unter der Woche hab ich ja weiterhin studiert und war jedes Wochenende bis spät in die Nacht unterwegs.“

Maximilian „Jim“ Eller